Affentheater

Helmut M. Artus:     
Affentheater
Sherlock Holmes in der Klapse. Kriminalgeschichten
    
edition fango blanco 2007: 220 Seiten                10 EUR

Was wäre Kriminalkommissar Buntfisch, wenn er Prof. Schleiermacher nicht hätte, das verrückte Genie mit festem Wohnsitz in der Irrenanstalt von Sudelstedt! Er muss die besonders schweren Fälle lösen, an denen Buntfischs Durchschnittsverstand versagt. Weil er aber nicht nur genial und verrückt ist, sondern auch eitel, arrogant und bösartig, entspinnen sich immer wieder Hahnenkämpfe zwischen den beiden, hinter denen die Kriminalfälle manchmal fast zu verschwinden drohen.

·         Matto regiert: Prof. Schleiermacher hält Einzug in die Irrenanstalt von Sudelstedt – als Insasse,
          versteht sich – und gibt gleich eine Kostprobe seiner Genialität, natürlich vor großem Publikum. 
          Durch bloße Logik gelingt es ihm, den aus der Anstalt entsprungenen Serien-Hochstapler
          Matthias "Matto“ Magenbeck aufzuspüren, nach dem die Polizeit lange ergebnislos gefahndet 
          hatte, und seine geheimnisvoller Flucht aufzuklären.

·         Affentheater: In Sudelstedt ist der Teufel los. Eine Kaninchenzüchter-Demonstration wird von
          Agitatoren zur Massenschlägerei hochgeputscht, Sittenstrolche treiben ihr Unwesen, aus dem
          Zoo brechen Orang-Utans aus, und zu allem Überfluss wird auch noch ein Mord begangen.
          Und alles an ein und demselben Tag. Die Polizei ist ratlos. Erst Prof. Schleiermacher klärt
          den Fall auf. Anhand von Videoaufnahmen aus dem Zoo weist er nach, dass die
          freiwillig zurückgekehrten Orang Utans die Schlüsselfiguren des Falles sind.

·         Plötzlich & unerwartet: Ausgerechnet nach der großen Jubiläumsfeier im Waldhotel wird der
          Verwaltungschef der Firma umgebracht: Er war erschlagen, erstochen, erwürgt, erdrosselt,
          vergiftet und zu Tode gestürzt worden, ehe er überfahren wurde. Und alles gleich mehrfach.
          Die Täter müssen förmlich Schlange gestanden haben! Erst Schleiermacher, den Buntfisch 
          in seiner Verzweiflung zurate zieht, löst den Fall – durch penible Analyse der Traueranzeigen.

·         Ein Nachtwächter ist erschlagen worden. Die Täter hatten von einem verwahrlosten Nachbar-
          gebäude aus ein Loch in die Mauer gestemmt, 400 Biogas-Entzünder entwendet und den
          Nachtwächter getötet. Anhand einer exakten Kartierung und akribischen Auswertung der
          Pinkelspuren, die sie in der Toilette hinterlassen haben, gelingt Prof. Schleiermacher eine
          präzise Beschreibung aller vier Täter. Eine im wahrsten Sinne des Wortes
          „anrüchige Geschichte“ (so auch der Titel).

Insgesamt neun skurrile Kriminalgeschichten der sehr anderen Art mit kriminellen Abgründen & satirischem Tiefgrund.
Der Preis für soviel Affentheater ist aber gar nicht kriminell: 10 EUR und keinen Cent mehr. Dafür kann man doch wirklich nicht die Polizei rufen. Und den Herrn Prof. Schleiermacher schon gar nicht. Oder?

Zu einer Leseprobe aus der Geschichte "Affentheater"